«Das Arbeiten mit Holz verbindet uns»

    FUST AG – Die Schreinerei in Wil/SG ist breitgefächert aufgestellt von Innenausbauarbeiten über Innenarchitektur und Gesamtprojekte bis zu schweizweiten Online-Schreinerarbeiten. Zum Erfolgsrezept gehört die Kombination von handwerklicher Tradition mit neuen, innovativen Technologien. Daraus entstehen Produkte höchster Qualität – ganz im Sinne von Swiss Label.

    (Bilder: zVg) Handwerk verbindet: Qualitätsarbeit nach Mass – eine Stärke der Fust AG.

    aDas Markenzeichen der Produkte der Schreinerei Fust ist ihr hoher Eigenfertigungsgrad. Dahinter steckt eine ausgeklügelte Erfolgsstrategie, basierend auf mutigen Entscheiden, permanenter Weiterentwicklung und rollende Planung. «Damit wir das erreichen, investieren wir in neue Technologien wie zum Beispiel in die Pulverbeschichtung von Holz», erklärt Serge Eggler, Mitglied der Geschäftsleitung. Und er betont: «Mit dem hohen Eigenfertigungsgrad sind wir unabhängig, haben die Wertschöpfung und das Know-how im Haus und können die Qualität unserer Produkte jederzeit sicherstellen.» Es ist daher nur logisch, dass das KMU seit sechs Jahren Mitglied von Swiss Label ist – ein bekannter Brand für Schweizer Qualität. «Das Label gibt uns überregional die Legitimation für unsere Schweizer Qualitätsanfertigung und trägt auch erheblich zur Gewinnung von Neukunden bei», freut sich Eggler.

    Die rund 65 Mitarbeitenden in der Äbtestadt Wil sind genauso regional verwurzelt wie das Unternehmen. Arbeiten wie Küchenbau inklusive eigener Produktion von Küchen-Arbeitsplatten, Badezimmer-Umbauten, Einbauschränke, Büromöbel, Sauna, Esstische und vieles mehr, gehören zu m breitgefächerten Angebot der renommierten Ostschweizer Schreinerei. Als weiteres Standbein bietet das KMU eine umfassende Innenarchitektur an. Dabei spielt die Materialkompetenz eine zentrale Rolle: «Materialvielfalt und Materialkompetenz gehören für uns zusammen. Damit können wir auf eine breite Auswahl zurückgreifen von Massivholz, verschiedensten Holzwerkstoffen, Keramik, Metalle, über Mineralwerkstoffe wie Corian, bis hin zur ökologische Pulverbeschichtung von Holz, etc.» Selbstverständlich achten die St. Galler Holzfachleute sehr auf die Herkunft des Holzes, das bevorzugt aus Schweizer Wäldern stammt. 

    Führender Schweizer Online-Schreiner

    Ein weiterer Geschäftsbereich ist die ecoleo Online-Schreinerei. Hier plant der Kunde selbst auf den Millimeter genau im 3D-Konfigurator und bestellt. Alle Bestellungen werden in fünf Tagen geliefert. Produziert wird zu 100 Prozent in der Schreinerei in Will. Ebenso ist die Fust AG mit FPP ein Fertigungspartner für Holzprofis. «Unser B2B-Bereich versteht sich als verlängerte Werkbank für die Holzbranche und macht moderne Technologien jedem holzverarbeitenden Betrieb zugänglich.» 

    Innovativ und wettbewerbsfähig dank neuen Technologien

    Wer am Standort Schweiz produzieren will, kann nur mit echten Innovationen bestehen. Fust arbeitet täglich an neuen Ideen, erfüllt Kundenbedürfnisse mit neuen Errungenschaften und stets mit neuster Technologie – von bewährter CNC-Technologie über Wasserstrahl-Technologie bis hinzu innovativer Pulvertechnologie für Holzoberflächen. So ist die Fust AG als einzige Schweizer Schreinerei in der Lage, Keramikarbeitsplatten selbst zu verarbeiten und Möbelfronten selbst mit Pulver zu beschichten. «Beide Verfahren bieten sehr widerstandsfähige Oberflächen, die zudem mit grosser Nachhaltigkeit punkten. Wohl überlegte Investitionen in neuartige Technologien bieten uns einen entscheiden Vorsprung», konkretisiert Eggler. 

    Ausbildung als wichtiger Grundpfeiler des Unternehmens


    Zukunft schaffen: Die Ausbildung des Nachwuchses ist für die Schreinerei Fust unabdingbar.

    Gerade angesichts der hohen Digitalisierung und Automatisierung geniesst in der Schreinerei Fust das Handwerk einen hohen Stellenwert: «Wir sind alle im Herzen Handwerker und das Arbeiten mit Holz verbindet uns. Unser Herz geht auf, wenn wir die handwerkliche Tradition einer schönen Massivholzarbeit pflegen», so Eggler. «Das Arbeiten mit Holz hat für uns eine sinnliche oft emotionale Bedeutung.» Daher ist es für den fortschrittlichen Schreinerbetrieb eine Verpflichtung, diese Freude am Handwerk an junge Lernende weiterzugeben. Zurzeit werden 20 angehende Fachkräfte – 6 Innenarchitektur-Zeichner/innen und 14 Möbelschreiner – ausgebildet. Die engagierten Lehrlingsausbildner Urs Lenzlinger und Daniel Zwick pushen die jungen Berufsleute so, dass sie bei Lehrabschlussprüfungen und Berufswettbewerben mit überdurchschnittlich guten Resultaten und Auszeichnungen abschneiden und sich an der Spitze erfolgreich behaupten. Die Branche benötigt besonders im Hinblick auf den Fachkräftemangel Nachwuchs. «Es ist für uns eine Verpflichtung als Arbeitgeber, der nur dank qualifiziertem Personal wettbewerbsfähig bleibt, dieses auch selbst auszubilden», hält Eggler fest. Übrigens, alle Lernenden, die im Sommer ihre Ausbildung in der Fust AG beenden, bleiben im Betrieb.

    Künftig will das KMU im Onlinebereich mit ecoleo und FPP weiterwachsen, sich permanent weiterentwickeln und so seine Stellung als führender Schweizer Onlineschreiner ausbauen.

    Corinne Remund

    www.fustwil.ch
    www.swisslabel.ch